Skip to main content

Die Top 4 Bestenliste im Säbelsäge Test 2020

Säbelsäge Test

Säbelsäge Test – Stichsägemaschinen, manchmal auch Sägezahnsägen genannt, sind eine große Bereicherung für das Arsenal eines jeden Heimwerkers. Sie können eine Auswahl anderer Werkzeuge ersetzen, wodurch Platz gespart wird und Ihre Arbeit einfacher und effizienter wird. Säbelsägen können sich durch alles schneiden, von Trockenbauwänden über Holz bis hin zu PVC und sogar Metall.

Bei so vielen Anwendungen ruht eine Menge auf diesen Werkzeugen, daher ist die Wahl des richtigen Werkzeugs für Ihre Bedürfnisse von entscheidender Bedeutung.
KLARER VERGLEICHSSIEGER
DeWalt Akku-Säbelsäge/ Reciprosäge

184,16 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Preis prüfen
TOP PREIS-LEISTUNGS-VERHÄLTNIS
Makita DJR183Z Akku-Reciprosäge

87,75 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Preis prüfen
TACKLIFE Säbelsäge mit LED

59,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Preis prüfen

Wozu wird eine Säbelsäge verwendet?

Bei richtiger Anwendung können Säbelsägen eine Menge Spaß machen und Sie zu einem Abbruchjunkie machen. Zum Beispiel wird ein Abrissprojekt, das normalerweise viele Stunden Kampf und Schweiß erfordern würde, um es mit einem Brecheisen abzureißen und auseinander zu brechen, mit einer Säbelsäge, die stattdessen in einem Viertel der Zeit alle Materialien durchschneidet, so viel einfacher. Fenster, Wände, Klempnerarbeiten, Türen usw. werden einfach weggeschnitten und weggeworfen. Sie werden sich fragen, wo dieses magische kleine Werkzeug Ihr ganzes Leben lang gewesen ist.

Auch als “Einstiegswerkzeug” bezeichnet, ist die Säbelsäge das, was Sie besitzen werden, wenn Sie endlich einen Abschluss als seriöser Heimwerker haben und schon ein paar Mal um den Block der harten Schläge herumgekommen sind. Dies ist das Werkzeug, das Sie von den Möchtegern Neulingen unterscheidet. Eine Säbelsäge ist nichts für feines Handwerk. Sie dient dazu, größere Projekte zu zerlegen und in Angriff zu nehmen. Säbelsäge Test

Sie ist dafür ausgelegt, mit einem freiliegenden Sägeblatt und einer anderen Positionierung für Präzisionswinkelschnitte in diese engen Bereiche zu gelangen. Es gibt verschiedene Arten von Sägeblättern, die mit einer Säbelsäge verwendet werden, abhängig vom Projekt und dem zu schneidenden Material. So wird zum Beispiel ein feinzahniges Blatt, das einer Bügelsäge ähnelt, zum Durchtrennen von Metallrohren und nägeln verwendet; ein grobes Blatt zum Schneiden von Holz; ein supergrobes Blatt für Gips und ein “zahnloses” Blatt zum Schneiden von Stein diese sind speziell mit einem Wolframkarbid Schleifkorn beschichtet.

Bei der Wahl der besten Klinge müssen Sie jedoch auch nicht übertrieben pingelig sein. Mit einem Nagelschneidemesser können Sie zum Beispiel Dachschindeln und Sperrholz durchschneiden. Je besser Sie mit den Möglichkeiten Ihrer Säge vertraut sind, desto sichererwerden Sie bei der Wahl eines Blattes für eine bestimmte Arbeit sein. Die meisten Arten von 

Sägeblättern gibt es in Standardlängen von sechs Zoll, aber es sind auch kleinere Sägeblätter wie die Stichsägetypen erhältlich.

Säbelsäge Test

Es gibt auch 12 Zoll Blätter, die nützlich sind, um in tiefe Spalten zu gelangen oder durch dickes Holz zu schneiden. Obwohl die Sägeblätter zäh sind, sind sie nicht unzerstörbar. Sie sind Einwegklingen und sollten ersetzt werden, wenn Sie feststellen, dass die Arbeit durch eine stumpfe Klinge verlangsamt wird. Es gibt Bimetallklingen, die mit Stahlzähnen verklebt sind, die länger flexibel bleiben und schneller schneiden als die Standard Kohlenstoffstahlklingen, aber sie kosten mehr.

Um die Lebensdauer Ihrer Klingen zu verlängern, können sie flach gehämmert und wiederverwendet werden, wenn sie gebogen werden. Sie können auch einen kleinen Trick ausprobieren, indem Sie die Spitze mit einer Blechschere in einem Winkel abschneiden und so eine schärfere Klinge präsentieren (tragen Sie dazu unbedingt eine Schutzbrille). Säbelsäge Test

Lebensverlängerung der Klingen

  • Achten Sie darauf, dass Sie den richtigen Druck auf Ihre Säge ausüben und keine Sorge, das lernt man aus Erfahrung. Dies ist ein kompliziertes Gleichgewicht zwischen dem Wissen, wann man sich niederdrückt und wann man leicht sägt.
  • Achten Sie darauf, dass der Schuh Ihrer Säbelsäge dicht an der Materialoberfläche anliegt dies reduziert Vibrationen und erhöht die Schnittgeschwindigkeit. Säbelsäge Test
  • Wenn Sie mit Ihrer Säge eine schaukelnde Auf und Abbewegung ausführen, wird die Schnittgeschwindigkeit auf jeden Fall erhöht.
  • Wenn Sie nahe an die Nägel herankommen müssen, die sich unter dem geläppten Gleisanschluss befinden, klappen Sie das Blatt um, so dass die Zähne in der Klemmvorrichtung oben sind, und schneiden Sie dann weg, um sicherzustellen, dass Sie nicht in den Gleisanschluss schneiden.
  • Obwohl Säbelsägen so konstruiert sind, dass sie während des Gebrauchs relativ sicher sind, handelt es sich dennoch um gefährliche Sägen, und Sie müssen nach wie vor allgemeine Sicherheitsregeln befolgen.
  • Vergewissern Sie sich vor dem Schneiden, wo sich elektrische Leitungen, Heizungsschlitze und Klempnerrohre in Ihrer Gegend befinden.
  • Wenn Sie die Sägeblätter auswechseln, ziehen Sie immer zuerst den Netzstecker der Säge.
  • Achten Sie auf “Rückschlag” wenn die Klingenspitze mit dem Material in Berührung kommt und heftig zurückschlägt , der Sie aus dem Gleichgewicht bringen könnte. Seien Sie sich dessen besonders bewusst, wenn Sie auf einer Teleskopleiter sitzen. Dies kann auch passieren, wenn Sie durch Rohre oder Holz schneiden.
  • Die Klingen erzeugen beim Schneiden Wärme. Vermeiden Sie es, das Blatt direkt nach einer Säge zu berühren lassen Sie es abkühlen, bevor Sie das Blatt wechseln. Säbelsäge Test

Sind Säbelsägeblätter universell? – Säbelsäge Test

Die kurze Antwort ist ja. Säbelsägeblätter passen in jede auf dem Markt erhältliche Standard Säbelsäge. Die Länge dieser Sägeblätter reicht von drei bis 12 Zoll und bestimmt, wie tief der Schnitt sein wird, während Breite und Dicke bestimmen, wie stabil das Blatt ist. Jedes Sägeblatt für eine Säbelsäge ist für eine bestimmte Aufgabe ausgelegt und variiert daher in Abmessung, Material, Zähnezahl, Fase, Dicke und Winkel. Lassen Sie uns dies aufschlüsseln:

  • Klingen aus Kohlenstoffstahl sind die gebräuchlichsten und kostengünstigsten Klingen, die zum Schneiden von Weichholz geeignet sind, aber bei Hartholz und anderen harten Materialien schnell stumpf werden.
  • Klingen aus Hochgeschwindigkeitsstahl (HSS) sind teurer als Kohlenstoffstahl, aber auch viel härter, so dass sie Harthölzer durchschneiden können, ohne ebenso schnell abzustumpfen. Er eignet sich hervorragend als Allzweckklinge mit langer Lebensdauer, die fünfmal länger hält als Kohlenstoffstahl.
  • Bi Metall Klingen sind noch härter und halten im Durchschnitt bis zu zehnmal länger als eine Klinge aus Kohlenstoffstahl. Säbelsäge Test
  • Hartmetallbestückte Sägeblätter sind die gebräuchlichste Art von Bi Metall Sägeblättern und eignen sich am besten für besonders harte Schnitte.
  • Klingen mit Hartmetallgitter sind abrasiver und aus härteren Materialien wie Ziegelstein, Marmor, Keramik und Fiberglas hergestellt. Als gebräuchlichste Art von hin und hergehenden Schleifklingen reichen die Beschichtungen von mittlerer bis schwerer Beanspruchung. Säbelsäge TestSäbelsäge Test
  • Diamantklingen haben echte Diamanten in den Spitzen eingebettet und werden zum Schneiden durch Glas, Keramik und Beton verwendet. Es gibt sechs Arten von Klingen, die für bestimmte Aufgaben hergestellt werden:
  • Ein Reißblatt hat eine größere Speiseröhre (den Bereich zwischen den Zähnen) und wenige Zähne, die das Holz schnell und effizient entfernen und einen groben Schnitt erzeugen.
  • Ein Querschneideblatt hat viele Zähne und eine kleine Speiseröhre, die einen sehr glatten und präzisen Schnitt erzeugt. Säbelsäge Test
  • Eine Kombinationsklinge ist eher eine Allzweckklinge, die sich zwischen Aufreißen und Querschneiden befindet, für ein breiteres Aufgabenspektrum.
  • Sperrholzsägeblätter haben mehr Zähne als Querschneider, was dazu beiträgt, das für Sperrholz übliche Absplittern und Splittern zu unterdrücken und einen glatteren, saubereren Schnitt zu erzeugen. Säbelsäge Test
  • Dünne Schnittfugenklingen sind für leichteres Schneiden ohne viel Abfall. Die Schnittfuge ist die Größe des Schlitzes, den die Klinge in das Material schneidet. Säbelsäge Test
  • Eine Schleifklinge ist mit einem groben Material beschichtet, so dass sie durch Fliesen, Mauerwerk und Stahl schneiden können. Jede Art von Klinge hat unterschiedliche Merkmale, die es ihr ermöglichen, bei bestimmten Aufgaben ihr Bestes zu geben:
  • Ein Blatt mit variabler Blattverstellung hat an verschiedenen Stellen eine unterschiedliche TPI (Zähne pro Zoll). Es könnte beispielsweise eine Blattverstellung von 10/14 haben, was bedeutet, dass sie zwischen 10 und 14 TPI variiert. Diese variable Teilung reduziert Vibrationen und sorgt für einen schnelleren Schnitt, was den Einsatz auf einer größeren Vielfalt von Materialien ermöglicht.
  • Ein verjüngtes Blatt ist für Eintauchschnitte vorgesehen, bei denen die Säbelsäge direkt auf der Oberfläche und nicht an der Kante eines Materials zu schneiden beginnt es ist also verjüngt, damit es direkt eintauchen kann.
  • Spezialklingen sind für bestimmte Materialien konzipiert und eignen sich auch für Laien, die ohne große Vorkenntnisse einfach die beste Klinge auswählen können.
  • Bidirektionale Sägeblätter haben Zähne, die in beide Richtungen schneiden, so dass das Sägeblatt sowohl in der Druck als auch in der Zugbewegung schneiden kann, was zu schnelleren Schnitten führt. Dies ist nicht für alle Arbeiten geeignet, funktioniert aber am besten bei Materialien wie zum Beispiel Gips. Säbelsäge Test

Kann eine Säbelsäge Bäume fällen? – Säbelsäge Test

Bei der Entscheidung, welche Art von Säbelsäge für das Fällen von Bäumen verwendet werden soll, gibt es viele Variablen zu berücksichtigen: Erstens, welche Art von Baum (oder Bäumen) Sie fällen wollen, und zweitens, wie erfahren Sie mit der Säbelsäge sind. Die Verwendung einer Kettensäge ist wahrscheinlich die beste Lösung für das Fällen großer Bäume, insbesondere von Harthölzern, denn dafür sind sie gemacht. Stellen Sie sicher, dass Sie hier die richtige Kettensäge haben.

Sie sollten jedoch wirklich nicht versuchen, eine Kettensäge an einem großen Baum zu bedienen, es sei denn, Sie sind verdammt erfahren sie ist das gefährlichste Elektrowerkzeug, das es gibt, und kann Sie innerhalb von Sekunden verstümmeln oder sogar töten… Wenn Sie also nicht wissen, was Sie tun, sind Sie viel besser dran, wenn Sie jemanden finden, der es weiß. Säbelsäge Test

Aber vielleicht sind es keine riesigen Bäume, sondern eher weiche Kiefern oder kleinere Bäume, die Sie roden wollen. Jetzt ist Ihr Job viel sicherer und einfacher zu handhaben. Eine Säbelsäge, die mit dem richtigen Sägeblatt für die Aufgabe verwendet wird, kann eine sicherere und erfolgreichere Methode sein, um kleinere Bäume mit ein wenig Geduld und Know how zu fällen. Säbelsäge Test

Sie ist viel leichter und kleiner als eine Kettensäge, und mit einer Säbelsäge lassen sich auch die höheren Äste leichter absägen. Stellen Sie auch sicher, dass Sie ein Sägeblatt verwenden, das für das Durchschneiden von Holz geeignet ist. Ein gutes Beispiel dafür ist ein 12 Zoll 4/5 TPI Sägeblatt, das für einen saubereren und schnelleren Schnitt durch das Holz geeignet ist, mit einer dünnen Schnittfuge für beste Flexibilität. Säbelsäge Test

Wie benutzt man eine Säbelsäge?

Säbelsäge TestBekannt als das “Schweizer Armeemesser” unter den Sägen, ist die Säbelsäge für eine Vielzahl von Schneideaufgaben rund um das Haus und auf der Baustelle konzipiert. Wenn Sie derzeit nicht wissen, wie eine Säbelsäge zu bedienen ist, sollten Sie es wissen, denn wenn Sie es wissen, wird sie wahrscheinlich alles sein, was Sie jemals brauchen werden (sehen Sie sich die Studie und die Säbelsäge Test Gebrauchsanweisung hier an). Eine Säbelsäge, oder Sägen, wie viele sie auch nennen, trägt viele Hüte: Es ist eine Abbruchsäge, eine Feinbearbeitungssäge, eine Säge für eng begrenzte Bereiche, ein Rohrschneider, eine Trockenbausäge und ein Rohrschneider. Sie ist sogar ein großer Baumschneider und ein kleiner Baumschneider. Klicken Sie hier, um die vollständige Studie anzuzeigen.

Tatsache ist, dass Sie, sobald Sie die Geheimnisse der Funktionsweise dieser Säbelsäge kennen gelernt haben, eine solche Säge haben möchten. Und zwar jetzt. Dann brauchen Sie sich nur noch zu entscheiden, welche Marke von Säbelsäge Sie benötigen, um Ihre Aufgaben zu erledigen. Von da an geht es darum, aus einer Vielzahl von Größen und Modellen zu wählen, ob Sie eine kabelgebundene oder kabellose Säge wünschen, den Hub und das Werkzeuggewicht. Und dann gibt es noch andere Überlegungen, die Sie berücksichtigen müssen, z.B. ob das Sägeblatt umgekehrt wird, um nach oben oder unten zu schneiden. Säbelsäge Test

Steht der Griff heraus? Wie komfortabel ist der Griff? Wie groß ist die Säge, oder wie leicht ist sie? Die moderne Technologie der Hersteller von Säbelsägemaschinen hat dieses Werkzeug im Laufe der Zeit immer weiter verfeinert, mit enormen Fortschritten, insbesondere im letzten Jahrzehnt. Schnellere Schnitte, mehr Leistung, variable Geschwindigkeit, kompaktere Größe, geringeres Gewicht, besseres Gehäuse, sogar Säbelsägen, die mit einer Hand bedient werden können und das alles zu einem erschwinglichen Preis, was dieses leistungsstarke kleine Werkzeug noch wertvoller macht. Säbelsäge Test

Bei kabelgebundenen Säbelsägen reicht für die meisten Arbeiten ein höherer Verstärker aus, und alles über 12 Ampere wird die Arbeit gut erledigen. Wenn Sie eine schnurlose (oder batteriebetriebene) Säbelsäge bevorzugen, werden Sie von den heutigen Modellen durch ihre leistungsstarken, langlebigen Lithiumbatterien beeindruckt sein, von denen viele bis zu 50 Prozent mehr Arbeitsleistung und 50 Prozent mehr Ladungen über die Lebensdauer der Batterie liefern. Diese sind auch besser gegen extreme Hitze und Kälte gewappnet. Säbelsäge Test

Ein weiterer zu berücksichtigender Faktor ist die Hublänge oder die Strecke, die das Sägeblatt bei einem Vorwärtshub zurücklegt, kann je nach Größe der Säge variieren. Eine Säbelsäge mit langem Hub schneidet schneller, benötigt aber mehr Freiraum, um ihre Arbeit zu erledigen, und mehr Ampere, um das Sägeblatt anzutreiben. Als Faustregel gilt: Verwenden Sie ein Modell mit langem Hub für mehr Abbrucharbeiten und eine Säge mit kürzerem Hub für feinere, präzisere Arbeiten. Säbelsäge Test

Wählen Sie die richtige Klinge

Eine Säbelsäge für diese Aufgabe zu haben, ist das richtige Werkzeug, aber wenn Sie nicht das richtige Sägeblatt haben, wird es sofort zum falschen Werkzeug. Die Wahl des richtigen Sägeblatts für das spezifische Projekt gewährleistet die beste Erfahrung. Natürlich gibt es eine Vielzahl von verschiedenen Sägeblättern für eine Säbelsäge, aber wenn Sie Ihre Hausaufgaben machen, bevor Sie sich entscheiden, macht das einen großen Unterschied. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welches Blatt Sie für das Projekt wählen sollen, empfehlen wir, mit einem materialspezifischen Blatt zu beginnen. Säbelsäge Test

Wenn Sie zum Beispiel mit Stahl arbeiten, wählen Sie ein Blatt, das speziell für die Arbeit an Stahlprojekten geeignet ist. Es wird immer noch eine Menge Auswahlmöglichkeiten geben, aber wenn Sie in dieser Kategorie wählen, wird die Auswahl stark eingeschränkt. Säbelsäge Test

Einführen der Klinge in das Spannfutter – Säbelsäge Test

Stellen Sie sicher, dass das Werkzeug zuerst vom Netz getrennt wird, oder entfernen Sie bei kabellosen Modellen den Akku und setzen Sie dann die Klinge ein. Fast alle heute auf dem Markt erhältlichen Säbelsägen verfügen über ein werkzeugloses Spannsystem, das durch einfaches Viertel oder Halbdrehen zum Lösen und Einsetzen des Sägeblatts funktioniert. Wenn das Spannfutter in seine ursprüngliche Position zurückkehrt, wird das Sägeblatt an seinem Platz gesichert. Es ist immer am besten, das Sägeblatt vor dem Betrieb ein wenig zu ziehen, um sicherzustellen, dass es im Spannfutter gesichert ist. Wenn Sie eine Klinge, die gerade benutzt wurde, herausnehmen, verwenden Sie Handschuhe, da sie heiß sein wird. Säbelsäge Test

Wissen, wie Ihr Schnitt verlaufen wird, bevor Sie anfangen

Säbelsäge Test

Sobald diese Säbelsäge mit Ihrem Material in Kontakt kommt, konzentrieren Sie sich darauf, wie das Material geschnitten wird aber das Sägeblatt wird weit über Säbelsäge Test den Schnitt hinausragen. Stellen Sie sicher, dass Ihr Sägeblatt nichts anderes in seinem Weg trifft, wenn es sich von seinem entferntesten Punkt schnell hin und her bewegt. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie in Trockenbauwände eintauchen und nicht sehen können, was sich auf der anderen Seite des Trockenbaus befindet. Es ist wichtig, vor Beginn auf elektrische Leitungen, Klempnerarbeiten usw. zu achten. Säbelsäge Test

Ihre Geschwindigkeit kennen – Säbelsäge Test

Sobald Sie ein Gefühl für die Geschwindigkeit Ihrer Säbelsäge bekommen, wird dies intuitiver. Bevor Sie den Hauptschnitt durchführen, erstellen Sie langsam einen kleinen Schnitt, um zu sehen, wie er in Geschwindigkeit und Drehmoment auf das Material reagiert. Dies wird Ihnen helfen, mehr Kontrolle über den Großteil der Arbeit zu gewinnen. Wenn sich das Sägeblatt dem Ausgang des Schnitts nähert, werden Sie langsamer werden wollen. Säbelsäge Test

Der Schuh ist gut zu haben

Der Schuh ähnelt eher der Nase der Säbelsäge seine flache Oberfläche dient als Basis und erfüllt mehrere Zwecke für diese Säge. Einige Schuhe können so eingestellt werden, dass sie sich vorwärts oder rückwärts bewegen, um die Lebensdauer des Sägeblatts zu verlängern, aber auch ein Schuh, der stationär bleibt, ist wichtig. Der Schuh dient auch zur Stabilisierung der Säge und des Materials. Wenn Sie den Schuh bis zum Anschlag gegen das zu schneidende Material drücken, werden Sie feststellen, dass die Schwingungen der Säge drastisch reduziert werden. Säbelsäge Test

Wenn Sie das Material zu flach schneiden, werden Sie eine Zunahme der Vibrationen der Säge und/oder des Materials selbst feststellen. Außerdem wirkt der Schuh wie ein Drehpunkt für Eintauchschnitte indem er das hintere Ende der Säge anhebt und den Schuh als Drehpunkt arbeiten lässt, haben Sie mehr Kontrolle beim Eintauchen in das Material. Säbelsäge Test

Langsames Arbeiten mit dem Sägeblatt als Wippe in einem dickeren Material

Wenn sich die Klinge langsam durch das schwere oder dicke Material bewegt und Ihnen ein ziemliches Training beschert, kann das einige Dinge bedeuten: Erstens, dass das Sägeblatt stumpf ist und ausgetauscht werden muss, oder zweitens, dass Sie die Säbelsäge nicht die ganze schwere Arbeit machen lassen.

Wenn Sie mit dem dichteren Material arbeiten, müssen Sie das Sägeblatt sanft wie eine Wippe hin und her schaukeln, und dann werden Sie feststellen, dass die Säge schneller vorankommt, da dies die Belastung verringert und es den Zähnen des Sägeblatts ermöglicht, sich jeweils auf einen kleineren Abschnitt zu konzentrieren. Wir hoffen, dass Ihnen diese Tipps gefallen haben! Säbelsäge Test

Welche Arten von Säbelsägeblättern gibt es?

Je nach Art des Projekts und des Materials, das geschnitten wird, gibt es verschiedene Arten von Sägeblättern, die mit einer Säbelsäge verwendet werden können. So gibt es zum Beispiel ein feinzahniges Blatt, das einer Bügelsäge ähnelt und zum Durchtrennen von Metallrohren und nägeln verwendet wird; ein grobes Blatt zum Schneiden von Holz; ein supergrobes Blatt für Gips; und ein “zahnloses” Blatt zum Schneiden von Stein, die mit einem speziellen Schleifkorn beschichtet sind. Säbelsäge Test

Je länger Sie mit Ihrer Säbelsäge arbeiten, desto vertrauter werden Sie mit ihrer Funktionsweise und mit dem, was Sie mit ihr erreichen können, werden. Dann werden Sie mehr Vertrauen haben, ein Blatt zu wählen, das eine bestimmte Aufgabe erfüllt. Sie werden feststellen, dass Sie einenSägeblatttyp tatsächlich für mehrere verschiedene Projekte einsetzen können, je nachdem, wie dieses spezielle Sägeblatt funktioniert. Zum Beispiel können Sie sicherlich ein Nagelschneideblatt für die Arbeit mit Schindeln oder Sperrholz verwenden.

Die meisten Säbelsägeblätter haben eine Länge von drei bis 12 Zoll, aber die Standardgröße ist sechs Zoll. Es gibt auch die Stichsägetypen, die ebenfalls erhältlich sind. 

Säbelsäge Test

Die 12 Zoll Blätter, die nützlich sind, um in tiefere Spalten zu gelangen oder sogar durch das dickere Holz zu schneiden. Obwohl sie zäh sind, sind diese Sägeblätter nicht unzerstörbar. Vielmehr sind sie Einwegklingen, die ersetzt werden sollten, wenn man merkt, dass sie stumpf werden und die Arbeit verlangsamen. Säbelsäge Test

Die Zähne: Die Anzahl der Zähne pro Zoll (TPI) bestimmt zusammen mit der Größe der Speiseröhre das ist die Tiefe des Zwischenraums zwischen den Zähnen und der Schnittfuge dem Schlitz, den das Sägeblatt macht, das Material, das das Sägeblatt schneiden kann. Säbelsäge Test

  • Klingen mit einer niedrigen TPI liefern schnellere Schnitte und rauere Kanten, ideal für Holz.
  • Klingen mit einem hohen TPI liefern glatte, langsame Schnitte, ideal für Metall
  • Die Anzahl der TPI reicht von 3 24.
  • Um das Verhaken zu verringern, versuchen Sie, immer mindestens drei Zähne in Kontakt mit dem Material zu haben. Säbelsäge Test Säbelsäge Test

Es gibt drei Facetten eines Säbelsägeblatts zu beachten: Länge, Breite und Dicke.

  • Je länger die Klinge, desto tiefer der Schnitt.
  • Breitere Klingen verringern das Biegen und Taumeln.
  • Schwerlastklingen sind typischerweise 7/8 Zoll breit und 0,062 Zoll dick.
  • Klingen, die 0,035 Zoll dick sind, bieten ausreichende Festigkeit für Standardschnitte.
  • Klingen, die 0,05 Zoll dick sind, dienen der erhöhten Stabilität.
  • Für Tauchschneidearbeiten leisten kurze Klingen mit konisch zulaufendem Rücken die beste Arbeit. Säbelsäge TestUm die Lebensdauer Ihrer Klingen zu verlängern, können Sie versuchen, die Klinge flach auszuhämmern, wenn sie verbogen ist. Sie können auch einen kleinen Trick versuchen, indem Sie die Spitze mit einer Blechschere in einem Winkel abschneiden, der eine schärfere Klinge ergibt. Achten Sie darauf, dass Sie dabei eine Schutzbrille tragen. Schauen wir uns die verschiedenen Arten von Säbelsägeblättern an, die derzeit auf dem Markt sind:
  • Kohlenstoffstahl Als gebräuchlichste Klinge eignet sich diese hervorragend zum Schneiden von Weichholz und Kunststoff, stumpft aber bei Harthölzern und anderen harten Materialien schnell ab. Diese sind flexibel, so dass sie sich biegen lassen, ohne zu brechen.
  • Bimetallklingen werden mit Zähnen aus Werkzeugstahl verklebt und bleiben länger flexibel und übertreffen die Standard Kohlenstoffstahlklingen mit schnellerem Schnitt, sind aber teurer. Hartmetallbestückte Sägeblätter sind die gebräuchlichsten Bimetall Säbelsägeblätter und eignen sich sehr gut für die härteren Schnitte.
  • Klingen aus Schnellarbeitsstahl (HSS) sind ebenfalls teurer als Kohlenstoffstahl, aber sie sind auch viel härter, so dass sie durch Harthölzer schneiden können, ohne ebenso schnell stumpf zu werden. Sie sind die beste Wahl als universell einsetzbare, langlebige Klinge, die fünfmal länger hält als Kohlenstoffstahl. Diese Sägeblätter haben langlebige Zähne, sind aber bruchempfindlicher.
  • Klingen mit Karbidschliff sind eher abrasive Klingen, die für härtere Materialien wie Marmor, Keramik, Zementplatten und Glasfaser hergestellt werden. Dies ist die gebräuchlichste Art von sich hin und herbewegenden Schleifklingen mit einer Beschichtung, die von mittlerer bis starker Beanspruchung reicht. Säbelsäge Test
  • Diamantklingen haben echte Diamanten in den Spitzen eingebettet und werden zum Schneiden durch Glas, Keramik und Beton verwendet. Es gibt sechs Arten von Klingen, die für bestimmte Aufgaben hergestellt werden:
  • Säbelsäge TestEin Auftrennmesser hat einen größeren Schlund (den Bereich zwischen den Zähnen) und wenige Zähne, die das Holz schnell und effizient entfernen und einen groben Schnitt erzeugen.
  • Ein Querschneideblatt hat viele Zähne und eine kleine Speiseröhre, die einen sehr glatten und präzisen Schnitt erzeugt. Säbelsäge Test
  • Eine Kombinationsklinge ist eher eine Allzweckklinge, die sich zwischen Aufreißen und Querschneiden befindet, für ein breiteres Aufgabenspektrum.
  • Sperrholzsägeblätter haben mehr Zähne als Querschneider, was dazu beiträgt, das für Sperrholz übliche Absplittern und Splittern zu unterdrücken und einen glatteren, saubereren Schnitt zu erzeugen. Säbelsäge Test
  • Dünne Schnittfugenklingen sind für leichteres Schneiden ohne viel Abfall. Die Schnittfuge ist die Größe des Schlitzes, den die Klinge in das Material schneidet. Säbelsäge Test
  • Eine Schleifklinge ist mit einem groben Material beschichtet, so dass sie durch Fliesen, Mauerwerk und Stahl schneiden können. Säbelsäge Test